Abstrakta

Der Regen ist vorbei aber das Wasser ist nicht überall weg.

Überschwemmung

Ein Kind mit kaum drei Jahren, das neben mir stand, meinte dazu: „Über-schwemmmmm-ung“. Ich vermutete, dass es das Wort in den letzten Tagen von seinen Eltern aufschnappte und es nun als gleichbedeutend mit „viel Wasser“ benutzt – worunter natürlich auch ein Fluss fallen würde, wenn er nicht über das Ufer getreten ist. Ich vermutete also, dass das Kind den Terminus „Überschwemmung“ zwar lernte, sogar in diesem Moment richtig gebrauchte, aber im Endeffekt nicht beherrschte.

Warum ich das vermutete? Einfach, weil es ungewöhnlich klingt, wenn Kleinkinder Abstrakta benutzen. Ich meine dabei keine „mass terms“ wie „Brot“, „Wasser“ usw., sondern „richtige“ Abstrakta wie „Überschwemmung“, „Freiheit“ usw. Allerdings werden „richtige“ Abstrakta („Demokratie“; „Unterdrückung“) in einem Haushalt vermutlich nicht so oft benutzt wie andere Termini. Entwicklungspsychologie und kognitive Entwicklung hin oder her wäre es jedenfalls interessant festzustellen, ob Kleinkinder wegen der letzten Tage wissen, was eine Überschwemmung ist.

Zur Frage nach dem logischen Fehler des letzten Eintrags nun: Die Behauptung des materialistischen Monismus „Wenn das Wetter nicht warm ist, halten die Pärchen nicht Händchen“ wäre mit einem Foto zu falsifizieren, das Händchen haltende Pärchen in einer Winterlandschaft zeigen würde, nicht jedoch wie in diesem Fall mit einem Foto eines sonnigen Tages ohne Händchen haltende Pärchen. Und für meine Behauptung, dass das Wetter nichts dafür kann, wie wir Frühlingsgefühle zum Ausdruck bringen, bräuchte ich sogar vier Fotos: 1. Sonne mit „Händchenhalten“; 2. Sonne ohne „Händchenhalten“; 3. Wolken mit „Händchenhalten“; 4. Wolken ohne „Händchenhalten“.

Dass selbst solche Fotos eine sehr dünn belegte Bestätigung darstellen würden, wäre natürlich ein methodologischer, kein logischer Fehler.

One thought on “Abstrakta

  1. Ja, unsere Alltagslogik dient dem methodischen Ausschluss des Falschen, was uns, in unserer Vorstellung, der Wahrheit näher bringt.
    Diese Methode ist logisch, keinesfalls methodologisch, falsch.
    – Gegen archaische Logik –

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s