Overlapping holes and shadows

SCROLL FOR ENGLISH

Der Sommer ist vorbei und mit ihm die schön konturierten Schatten.

Schatten werden von Casati als „Löcher im Licht“ bezeichnet. Dabei unterscheiden sich die Schatten von den Löchern in einem wichtigen Punkt: Es gibt sich überschneidende LÖCHER, deren Schnitt natürlich die Stelle oder Stellen ihrer Überschneidung ist. Wenn aber nur eine Lichtquelle vorhanden ist, können sich die SCHATTEN zweier Gegenstände nicht überschneiden.

Nehmen wir z.B. zwei Personen, einen Erwachsenen und ein Kind, die nebeneinander auf einem Bahnsteig stehen. Wenn die Lichtquelle, der Erwachsene und das Kind IN DIESER ANORDNUNG auf derselben Geraden liegen, so dass das Kind voll im Schatten des Erwachsenen steht, wirft das Kind keinen Schatten.

Wenn das Kind nun einen Arm seitlich ausstrecken würde, dann würde es sich freilich auf dem Gesamtschatten bemerkbar machen, es gäbe allerdings KEINE zwei sich überschneidenden Schatten, etwa des Kindes und des Erwachsenen, dessen Schnitt der Kindesschatten minus den Kindesarmschatten gewesen wäre. Was es gäbe, wäre eine Vereinigung aus Kindesarmschatten und Erwachsenenschatten, denn das sich voll im Schatten des Erwachsenen befindende Kind-minus-Arm wieder keinen Schatten werfen würde.

Das heißt, dass zwei oder mehrere Löcher in einem Gegenstand sich sehr wohl überschneiden können, aber es ist Unsinn, von zwei oder mehreren sich überschneidenden Schatten bei einer Lichtquelle zu sprechen.

Schatten

The summer is gone. And the beautifully contoured shadows went with it.

Casati calls shadows „holes in the light“. I don’t find his terminology fitting. Shadows differ from holes in a very crucial point. There is a possibility for two or more holes to overlap. The overlapping parts of two holes are the cut of the same holes. But there are no overlapping shadows of you have only one light source.

Take for example two persons, an adult and a child, standing beside each other on a platform at the railway station. When the light source, the adult and the child are on the same line and the child is wholly in the shadow of the adult, then the child has no shadow.

When the child, now, raises one arm to her shoulder’s height, of course she makes herself seen in the shadow. But the shadow to be seen, then, is not the shadow of, say, one adult and one child with a cut which would be the child minus her arm. No! What you see then, is the union of the adult’s shadow and the child’s arm’s shadow. The child-minus-her-arm remains in the shadow of the adult.

This shows that, while there are overlapping holes in one thing, it’s nonsense to speak of overlapping shadows as holes in the light, when you have only one light source.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s