Aristotle without Winckelmann

SCROLL FOR ENGLISH

Das ist kein Beitrag über Winckelmann. Ich ziehe eine Analogie zwischen Winckelmanns stilisierte, farblose Darstellung antiker Bildhauerei einerseits und der heute gängigen Meinung über die aristotelische Logik andererseits.

Je bunter die Logik wird, desto mehr häufen sich Vorwürfe (vgl. den Vortrag mit dem Titel „Logics as Scientific Theories“, den Timothy Williamson um den Globus in den letzten 3 Jahren wiederholt und im i-Tunes-channel des Munich Centre for Mathematic Philosophy als podcast erhältlich ist), traditionell habe die Logik von Aristoteles an als scientia pura ohne Einschränkungen je nach Gegenstandsbereich gelten wollen und grobe Fahrlässigkeiten deshalb begangen.

Wäre es aber so gewesen, dann hätte Aristoteles die Folgerung des Satzes „Manche Athener essen nicht gesund“ aus dem Satz „Kein Athener isst gesund“ nicht als gültig angesehen. Ersetzt man „Athener“ durch „Einhörner“ ist die Folgerung offensichtlich falsch! Indem er Termini wie „Athener“ benutzte, setzte Aristoteles voraus, dass alle Termini in seiner Syllogistik referrieren müssen.

Es gibt viele ähnliche Beispiele, die verdeutlichen, dass die aristotelische Syllogistik unter gewissen Voraussetzungen pragmatischer Natur gilt. Ein neugriechischer Philosoph sieht die Wahrheit bei Aristoteles als gelungene Kommunikation an. In Gesprächen mit ihm habe ich immer wieder darauf hingewiesen, dass seine Interpretation textlich nicht belegt werden kann.

Einerseits gibt er mir Recht darin, andererseits komme ich langsam zur Einsicht, dass diese Interpretation den Geist des Wahrheitsbegriffs in der Analytik sehr gut erfasst.

Es gibt natürlich in Metaphysik 1011b25 ein starkes Plädoyer für die Wahrheit als Übereinstimmung. Aber womöglich ist das, was wir heute unter „adaequatio-Lehre“ verstehen, genausowenig Aristoteles wie die weiße Farbe eine Eigenschaft griechischer Skulpturen.

Aristotle vs Aristotle

This is not a post on Winckelmann. I just make an analogy between Winckelmann’s colourless view on Greek sculptures and a today widely accepted opinion on Aristotelian logic.

Logic is becoming more colourful and is making more and more people feel free (cf. the lecture titled „Logics as Scientific Theories“ which Timothy Williamson propagates around the globe in the last 3 years to be found as podcast in the i-Tunes-channel of the Munich Centre for Mathematic Philosophy) to accuse logicians from Aristotle to our times of wanting to found a scientia pura independently of domain fixity. They accuse traditional (or modern but a bit conservative) logicians to give a false picture of the discipline on the metatheoretical level.

If these accusations had been just then Aristotle wouldn’t have regarded the inference of „Some Athenians eat unhealthy food“ from „No Athenian eats healthy food“ as valid. In fact, if you substitute „unicorn“ for „Athenians“ the inference becomes false! Aristotle presupposed that all syllogistic terms have a reference and this can be clearly seen in his examples.

There is evidence for the claim that Aristotelian syllogistics is valid only under certain pragmatical conditions. A contemporary Greek philosopher takes truth in Aristotle to be equivalent with successful communication. Of course, I’ve told him that there is no direct textual evidence for his interpretation.

He says that I’m right in this. Nevertheless, on my side, I have to admit that his interpretation captures the implicit role of the concept of truth in the Analytics.

I know what you’re thinking: in Metaphysics 1011b25 Aristotle appears to support the correspondence theory. I can imagine, however, that Aristotle could think of what we call „correspondence theory“ to be as alien to his philosophy as the white colour is alien to Greek statues.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s