Polytechnites

Scroll for English

Lustig haben wir uns über ihn gemacht. Manche sagten, wir waren verwandt, aber das störte mich weniger, weil auf einer Insel jeder mit jedem verwandt ist.

Er hatte Aschenbecher mit all seinen Fertigkeiten ausdrucken lassen. Ein Logo prangte drauf und dann kam es:

Elektroinstallationen, Bewässerungstechnik, trockene Feigen, Bestattungen

Ich bin ihm im Endeffekt so ähnlich. Mein neuestes Buch, meine Habilarbeit, im Schnitt von Logikgeschichte, Ideengeschichte, Metaphysik kam vor ein paar Tagen raus.


Enough with scrolling

We were laughing at him. Some said he was my relative. I didn’t care because in an island you’re almost everyone’s relative.

He had ashtrays with his logo printed. And with every business he made ends meet with:

Electrical installations, irrigations, dried figs, funerals.

I’m so similar to him. My monograph to secure me the venia legendi, i.e. the right to professorial teaching in Central Europe, is at the interface of logic history, the History of Ideas and Metaphysics and was released few days ago.

Advertisements

Time is on my side

damiani

(Scroll for English)

Seit gestern weiß ich, um welches Thema sich mein Hauptseminar im Sommersemester drehen soll. Da ich mich letztens wieder mit der Zeitphilosophie beschäftige (ich gebe einen Sammelband mit wirklich sehr guten Beiträgen heraus), meine ich, dass es sehr gut und “ökonomisch” wäre, in einer Lektüreveranstaltung wichtige Texte über die Zeit aus der Philosophiegeschichte zu lesen: Aristoteles, insbesondere die “Seeschlacht” und einen Text aus den Parva naturalia, Augustinus, Petrus Damiani, Thomas von Aquin und Wilhelm von Ockham.

Petrus Damiani (+ 1072) habe ich einerseits als wichtige Stimme der Scholastik andererseits zur Erheiterung mit einbezogen. Er meinte, Gott sei zwar imstande zu verhindern, dass eine Jungfrau in Zukunft “fällt” (das ist sein Ausdruck), aber nicht mehr imstande, das “Gefallensein” einer nicht-mehr-Jungfrau nachträglich ungeschehen zu machen. Gott könne also trotz Allmacht nichts für sie tun (er könne in ihre Vergangenheit nicht mehr einwirken).

Da Mick Jagger dies wusste und außerdem auch wusste, welchen Eindruck er bei jungen Frauen hinterließ, sang er seinerzeit:

The scholastic Peter Damian (+1072) said that God can prevent a virgin’s “fall” (this is his term) but can do nothing to make her “fall” not happened (“infectum facere”). And since Mick Jagger knew this in 1964 and, additionally, was very self-confident about the impression he left in the young ladies’ souls, he sang the lyrics…

I know since yesterday that in the summer semester 2014 my students and I will read texts on time, above all Aristotle, the “Sea Battle” and a text from the Parva naturalia, Augustine, Thomas Aquinas and William of Occam. I know the texts and very much of the modern bibliography on the matter and, indeed, in 2014 an anthology with new articles on the philosophy of time written by eminent scholars and edited by me will be released.

I think that the students will come to my lessons with real interest. But I also think that without Peter Damian we’d have half the fun than the fun which we’ll have with him.