Protiv demarkacionizma

SCROLL FOR ENGLISH

Das Hirn hinter Ristretti ist zu einem kurzen Kreuzzug aufgebrochen (s. Foto nach d. englischen Text).

Auch in diesem Ristretto gibt’s keinen Zucker. Die Demarkationisten, die Wissenschaftstheoretiker, die meinen, zwischen Wissenschaft und Nichtwissenschaft ließe sich scharf abgrenzen, müssen meine Argumente fürs Gegenteil bitter spüren.

Larry Laudan behauptet, dass Aristoteles der erste Demarkationist war. Erstens war er’s nicht. Zweitens werde ich in der Konferenz gegen Gerhard Schurz als Demarkationist, nicht gegen Aristoteles das Feuer eröffnen.

Konferenzen sind wie Beziehungen: Am meisten hat man am Ende mit denjenigen gestritten, die man am liebsten hatte.

Ich werde von der Front berichten.
………………….
Ristretti’s on the road again. Crusader without sugar. My arguments against demarcationism, the position in philosophy of science according to which there’s a clear cut between science and nonscience, must get bitter.

Larry Laudan thinks that Aristotle was the first demarcationist. I have two things to say on this: 1) Aristotle wasn’t a demarcationist. 2) In the conference, I’ll fire against Gerhard Schurz as a demarcationist, not Aristotle.

Conferences are like relationships: at the end you realize that you argued most with those whom you liked most.

I’ll keep you posted.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s